Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


verstaerker

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
verstaerker [2019/10/15 13:40]
dadof3
verstaerker [2019/10/15 13:41] (aktuell)
dadof3
Zeile 72: Zeile 72:
   * Da sie weniger Bauteile, weniger Technik und weniger Komplexität enthalten, ist das Risiko von Defekten geringer.   * Da sie weniger Bauteile, weniger Technik und weniger Komplexität enthalten, ist das Risiko von Defekten geringer.
   * Ihre Ökobilanz ist tendenziell besser als bei einem AVR, da bei diesem   * Ihre Ökobilanz ist tendenziell besser als bei einem AVR, da bei diesem
-    * bei der Herstellung der zusätzlichen Bauteile ​eine erhöhter Ressourcenverbrauch und +    * bei der Herstellung der zusätzlichen Bauteile ​ein erhöhter Ressourcenverbrauch und 
-    * ein erhöhter Ruhestrombedarf für der ungenutzten Endstufen anfallen.+    * im Betrieb ​ein erhöhter Ruhestrombedarf für die ungenutzten Endstufen anfallen.
  
 Umstritten ist, ob AVR klangliche Nachteile aufgrund der komplexen digitalen Signalverarbeitung oder minderwertiger Bauteile haben. Während die digitale Verarbeitung an sich als Ursache aus wissenschaftlicher Sicht weitgehend ausgeschlossen werden kann, sind geringere Qualitätsstandards bei Konstruktion und Fertigung durchaus denkbar. Insbesondere in den Anfangszeiten der AVR gab es hier viele Beschwerden und auch nachweisliche Schwächen bei einigen Geräten. Bei modernen Geräten der großen Markenhersteller (zu denen man die Billigmarke Auna explizit nicht zählen sollte) scheinen solche Schwächen aber weitgehend ausgemerzt zu sein, denn Beschwerden diesbezüglich sind im Hifi-Forum selten geworden. Zumindest kann man nicht von einer generellen Schwäche bei AVR sprechen, denn auch bei Stereoverstärkern gibt es im Billigsegment Fehlkonstruktionen oder Qualitätsmängel. Umstritten ist, ob AVR klangliche Nachteile aufgrund der komplexen digitalen Signalverarbeitung oder minderwertiger Bauteile haben. Während die digitale Verarbeitung an sich als Ursache aus wissenschaftlicher Sicht weitgehend ausgeschlossen werden kann, sind geringere Qualitätsstandards bei Konstruktion und Fertigung durchaus denkbar. Insbesondere in den Anfangszeiten der AVR gab es hier viele Beschwerden und auch nachweisliche Schwächen bei einigen Geräten. Bei modernen Geräten der großen Markenhersteller (zu denen man die Billigmarke Auna explizit nicht zählen sollte) scheinen solche Schwächen aber weitgehend ausgemerzt zu sein, denn Beschwerden diesbezüglich sind im Hifi-Forum selten geworden. Zumindest kann man nicht von einer generellen Schwäche bei AVR sprechen, denn auch bei Stereoverstärkern gibt es im Billigsegment Fehlkonstruktionen oder Qualitätsmängel.
verstaerker.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/15 13:41 von dadof3