Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


subwoofer

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
subwoofer [2019/05/28 15:22]
dadof3 [„Schnelligkeit” von Subwoofern]
subwoofer [2020/05/04 08:27] (aktuell)
dadof3 [Einstellung]
Zeile 91: Zeile 91:
 Beide Varianten funktionieren klanglich gleich gut. Bei Verwendung eines Y-Kabels/​-Adapters liegt der Eingangspegel am Subwoofer um etwa 3 dB höher; bei einigen Subwoofern und AVR führt dies dazu, dass der Pegel für die Einmessung selbst bei niedrigster Stellung des Gainreglers noch zu hoch ist. In der Regel ist man daher am AVR ohne Y-Kabel/​-Adapter besser bedient. (Bei Stereoverstärkern kann das anders aussehen - siehe unten.) Beide Varianten funktionieren klanglich gleich gut. Bei Verwendung eines Y-Kabels/​-Adapters liegt der Eingangspegel am Subwoofer um etwa 3 dB höher; bei einigen Subwoofern und AVR führt dies dazu, dass der Pegel für die Einmessung selbst bei niedrigster Stellung des Gainreglers noch zu hoch ist. In der Regel ist man daher am AVR ohne Y-Kabel/​-Adapter besser bedient. (Bei Stereoverstärkern kann das anders aussehen - siehe unten.)
  
-Wenn man nur eine Seite eines normalen Stereo-Cinchkabels verwendet, sollte man den/die nicht benutzten Stecker dann abkleben, da es sonst bei versehentlichem Kontakt eines freien Steckers mit leitenden Teilen zu Störungen (Brummen) kommen kann).+Wenn man nur eine Seite eines normalen Stereo-Cinchkabels verwendet, sollte man den/die nicht benutzten Stecker dann abkleben, da es sonst bei versehentlichem Kontakt eines freien Steckers mit leitenden Teilen zu Störungen (Brummen) kommen kann.
  
 Einige Subwoofer (z. B. [[http://​www.amazon.de/​gp/​product/​B0029WBA38/​ref=as_li_tl?​ie=UTF8&​camp=1638&​creative=19454&​creativeASIN=B0029WBA38&​linkCode=as2&​tag=avwi-21&​linkId=ND22BLAARF4TX4AG|JBL ES250 PW]]) verfügen auch über eine Funkübertragung des Signals vom AVR oder (insbesondere im Studio-Bereich) [[glossar#​xlr|XLR]]-Anschlüsse. ​ Einige Subwoofer (z. B. [[http://​www.amazon.de/​gp/​product/​B0029WBA38/​ref=as_li_tl?​ie=UTF8&​camp=1638&​creative=19454&​creativeASIN=B0029WBA38&​linkCode=as2&​tag=avwi-21&​linkId=ND22BLAARF4TX4AG|JBL ES250 PW]]) verfügen auch über eine Funkübertragung des Signals vom AVR oder (insbesondere im Studio-Bereich) [[glossar#​xlr|XLR]]-Anschlüsse. ​
Zeile 125: Zeile 125:
  
 <WRAP center round important>​ <WRAP center round important>​
-Achtung: Cinch-Ausgänge,​ die mit "Tape Rec", "Tape Out", "DAT Rec" oder ähnlichem bezeichnet sind, können nicht für den Subwooferanschluss genutzt werden, da diese üblicherweise nicht in die Lautstärkeregelung des Verstärkers einbezogen werden.+Achtung: Cinch-Ausgänge,​ die mit "Tape Rec", "​Tape ​Out", "​Rec ​Out", "DAT Rec" oder ähnlichem bezeichnet sind, können nicht für den Subwooferanschluss genutzt werden, da diese üblicherweise nicht in die Lautstärkeregelung des Verstärkers einbezogen werden.
  
 </​WRAP>​ </​WRAP>​
Zeile 351: Zeile 351:
 =====Einstellung===== =====Einstellung=====
  
-Nach Kauf eines Subwoofers muss man sich mit den Einstellungen am Subwoofer und den dazugehörigen Einstellungen im AVR auseinandersetzen (<wrap hi>Dazu bitte die jeweilige [[glossar#​bda|BDA]] der Geräte lesen!</​wrap>​) - dem sogenannten Bassmanagement. Hier haben sich folgende Einstellungen für das erste Einmessen bewährt, die man in der Folge natürlich noch auf das eigene Gehör anpassen kann:+Nach Kauf eines Subwoofers muss man sich mit den Einstellungen am Subwoofer und den dazugehörigen Einstellungen im AVR auseinandersetzen (<wrap hi>Dazu bitte die jeweilige [[glossar#​bda|BDA]] der Geräte lesen!</​wrap>​) - dem sogenannten ​[[Bassmanagement]]. Hier haben sich folgende Einstellungen für das erste Einmessen bewährt, die man in der Folge natürlich noch auf das eigene Gehör anpassen kann:
  
 ===Am Subwoofer=== ===Am Subwoofer===
  
   * Gain/Volume auf 25-50 %, an einem Drehregler also zwischen 9 und 12 Uhr.   * Gain/Volume auf 25-50 %, an einem Drehregler also zwischen 9 und 12 Uhr.
-  * Phase: Sollte vor der Messung erst einmal auf 0° gestellt werden und wird zumeist vom AVR beim Einmessen im Raum korrigiert. Sollte das jeweilige Einmesssystem keine Phasenkorrekturen vornehmen, so kann man in der Folgezeit auch nach Gehör ​(die Phase passt, wenn z. B. der [[wpde>​Sinuston]] einer Tieftonfrequenz genau bei dieser Einstellung am lautesten wahrgenommen wird) die Phase nachregeln. ​Sollte der Subwoofer auf Höhe der Front aufgestellt sein, so ist ein 0°-Phase sehr wahrscheinlich. Dies bedeutet, dass das Subwooferchassis in gleicher Phase mit den Chassis der Lautsprecher mitschwingt und damit auch phasengleich am Hörplatz ankommt. Je nachdem, wie weit ein Subwoofer von der Front entfernt ist, kann sich diese Phase also drehen und sollte dementsprechend (automatisch oder manuell) angepasst werden. ​+  * Phase: Sollte vor der Messung erst einmal auf 0° gestellt werden und wird zumeist vom AVR beim Einmessen im Raum korrigiert. Sollte das jeweilige Einmesssystem keine Phasenkorrekturen vornehmen ​(nur noch selten der Fall), so kann man in der Folgezeit auch nach Gehör die Phase nachregeln.((Die ​Phase passt, wenn z. B. der [[wpde>​Sinuston]] einer Tieftonfrequenz genau bei dieser Einstellung am lautesten wahrgenommen wird.)) Sollte der Subwoofer auf Höhe der Front aufgestellt sein, so ist eine 0°-Phase sehr wahrscheinlich ​die beste Einstellung. Dies bedeutet, dass das Subwooferchassis in gleicher Phase mit den Chassis der Lautsprecher mitschwingt und damit auch phasengleich am Hörplatz ankommt. Je nachdem, wie weit ein Subwoofer von der Front entfernt ist, kann sich diese Phase also drehen und sollte dementsprechend (automatisch oder manuell) angepasst werden. ​
   * Trennfrequenz:​ voll aufdrehen, damit der Filter nicht greift und am AVR eingestellt werden kann.   * Trennfrequenz:​ voll aufdrehen, damit der Filter nicht greift und am AVR eingestellt werden kann.
  
Zeile 372: Zeile 372:
   * Alle Lautsprecher auf "​klein"/"​small"​ - (auch große Stand-LS(([[http://​www.subwoofer101.com/​setting-up-your-gear/​large-vs-small-lfe-main-double-bass-etc/​|Warum alle LS auf "​small"?​]]))),​ damit man für diese die Übergangsfrequenz überhaupt einstellen kann.   * Alle Lautsprecher auf "​klein"/"​small"​ - (auch große Stand-LS(([[http://​www.subwoofer101.com/​setting-up-your-gear/​large-vs-small-lfe-main-double-bass-etc/​|Warum alle LS auf "​small"?​]]))),​ damit man für diese die Übergangsfrequenz überhaupt einstellen kann.
  
-  * Sollte die [[glossar#​lfe-kanal|LFE-Einstellung]] trotz Einstellung der Main-LS auf "​small"​ noch aktiv sein: [[glossar#​lfe-kanal|LFE-Kanal]] auf "​LFE"​ (nicht auf "​LFE+Main",​ das würde die tiefen Frequenzen der Hauptkanäle doppelt ausgeben). LFE-Tiefpassfilter-Frequenz (auch: "LPF für LFE") auf 120 Hz. Immer! Diese Einstellung hat nichts mit der Übergangsfrequenz zu den Hauptlautsprechern zu tun.+  * Sollte die [[glossar#​lfe-kanal|LFE-Einstellung]] trotz Einstellung der Main-LS auf "​small"​ noch aktiv sein: [[glossar#​lfe-kanal|LFE-Kanal]] auf "​LFE"​ (nicht auf "​LFE+Main" / "Extra Bass" / "Sub: Plus", das würde die tiefen Frequenzen der Hauptkanäle doppelt ausgeben). LFE-Tiefpassfilter-Frequenz (auch: "LPF für LFE") auf 120 Hz. Immer! Diese Einstellung hat nichts mit der Übergangsfrequenz zu den Hauptlautsprechern zu tun - siehe auch [[Bassmanagement]].
  
-  * Möchte man den Bass von den (großen) Lautsprechern und dem Sub zugleich ausgeben lassen, muss die Einstellung LFE+Main ​(Denon/​Marantz) oder Sub Plus gewählt werden.+  * Möchte man den Bass von den (großen) Lautsprechern und dem Sub zugleich ausgeben lassen, muss bei Denon und Marantz ​die Einstellung ​"LFE+Main" ​gewählt werden, bei Yamaha "Extra Bass" und bei Pioneer "Sub: Plus"(Andere Hersteller siehe BDA.) 
 + 
 +  * Wenn die gemessenen und eingestellten Angaben für die "​Entfernung"​ (was in Wahrheit nur eine Messung der Signallaufzeit ist) nicht zu der tatsächlichen Entfernung der jeweiligen Box passen: Das ist meist völlig korrekt! Durch eine längere [[glossar#​Gruppenlaufzeit|Gruppenlaufzeit]] kann es sein, dass eine Box akustisch viel weiter weg erscheint als sie wirklich ist. Daher diese Einstellung nur mit Bedacht manuell anpassen und sich vergewissern,​ dasss man wirklich etwas verbessert und nicht verschlechtert!
   ​   ​
   * Jetzt muss nur noch der Alltagsbetrieb getestet werden: [[http://​www.hifi-forum.de/​index.php?​action=browseT&​forum_id=210&​thread=587&​back=&​sort=&​z=1|Basslastige Filmszenen. Ideal um Subs zum Schwitzen zu bringen!]] ​   * Jetzt muss nur noch der Alltagsbetrieb getestet werden: [[http://​www.hifi-forum.de/​index.php?​action=browseT&​forum_id=210&​thread=587&​back=&​sort=&​z=1|Basslastige Filmszenen. Ideal um Subs zum Schwitzen zu bringen!]] ​
subwoofer.1559049727.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/05/28 15:22 von dadof3