Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


dm-einstellungen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
dm-einstellungen [2016/01/17 22:21]
dadof3
dm-einstellungen [2016/01/31 22:18] (aktuell)
dadof3
Zeile 95: Zeile 95:
 ==Muting-Pegel== ==Muting-Pegel==
 Wenn man die "​Stumm"​-Taste drückt, wird normalerweise der Ton komplett ausgemacht. Hier kann alternativ eingestellt werden, dass er um 20 oder 40 dB abgesenkt wird, also noch leise hörbar bleibt. Wenn man die "​Stumm"​-Taste drückt, wird normalerweise der Ton komplett ausgemacht. Hier kann alternativ eingestellt werden, dass er um 20 oder 40 dB abgesenkt wird, also noch leise hörbar bleibt.
 +
 +===Audyssey===
 +==MultEQ XT/XT32==
 +Hiermit wird die Kernaufgabe von Audyssey MultEQ XT bzw. XT32 gesteuert, nämlich die Frequenzanpassung und die Zeitkorrektur. Die folgenden Empfehlungen werden unter der Annahme getroffen, dass man "High Fidelity",​ also einen ausgeglichenen,​ weitgehend linearen Frequenzgang anstrebt. Es ist gut möglich, dass man eine andere Einstellung persönlich bevorzugt. Hier hilft nur Ausprobieren (wobei man den empfohlenen Einstellungen etwas Zeit geben sollte; oftmals muss sich das Gehör erst umgewöhnen.)
 +
 +Zur Auswahl stehen
 +  * **Reference:​** Die für die meisten Fälle zu empfehlende Einstellung. Audyssey passt den Frequenzgang so an, dass am Hörplatz ein relativ glatter und neutraler Frequenzgang mit leicht abfallenden Höhen (ähnlich verbreiteten "House Curves"​) ankommt. ​
 +  * **L/R Bypass:** Wie Reference, aber ohne Anpassung der Frontlautsprecher. Diese Einstellung ist in der Regel nicht zu empfehlen. ​
 +  * **Flat:** Wie Reference, aber mit einer linearen Zielkurve statt der House Curve. Bei sehr kleinen Hörabständen oder in akustisch optimierten Räumen kann diese Einstellung besser sein.
 +  * **Aus:** Keine Korrektur (und daher meist nicht zu empfehlen).
 +
 +==Dynamic EQ==
 +Der Dynamic EQ ist eine Art variable Loudness-Funktion. Sie dient der Anpassung des Tons an die [[wpde>​Gehörrichtige Lautstärke|gehörrichtige Lautstärke]],​ wodurch der Klang bei niedrigeren Lautstärken dem natürlichen menschlichen Hörempfinden angepasst wird, welches bei geringen Lautstärken weniger empfindlich für Bässe und Höhen ist. 
 +
 +Bei Lautstärken ab ca. -20 dB und höher wird der Klang nicht beeinflusst. ​
 +
 +Im Allgemeinen ist es empfehlenswert,​ die Funktion zu aktivieren, allerdings dabei den richtigen Offset zu wählen (siehe folgender Abschnitt).
 +
 +==Referenzpegel-Offset==
 +Hiermit kann Dynamic EQ nach persönlichem Geschmack nachjustiert werden, indem die Bezugslautstärke verschoben wird. Die Standardeinstellung (0 dB)  wird von vielen als zu basskräftig empfunden. In diesem Falle kann man einen der anderen Werte wählen. ​
 +
 +==Dynamic Volume== ​
 +Hierbei handelt es sich um eine Dynamikkompression,​ die den Unterschied zwischen besonders leisen und lauten Passagen in einem Film verringert. (Näheres zur Dynamikkompression und auch zum Unterschied zwischen dieser Einstellung und den Einstellungen unter "​Surround-Parameter"​ siehe [[#​Dynamikkompression]]. Bei "​Heavy"​ ist dieser Ausgleich besonders stark, bei "​Light"​ hingegen geringer.
 +
 +Empfehlenswert ist diese Einstellung,​ wenn man Filme besonders leise hören muss oder möchte, da sonst entweder die Dialoge und Geräusche in ruhigeren Passagen gegenüber lauteren Szenen nicht mehr laut genug sind. Näher am Filmerlebnis mit mehr Dynamik und Action ist man jedoch bei deaktivierter Einstellung. ​
 +
  
dm-einstellungen.txt · Zuletzt geändert: 2016/01/31 22:18 von dadof3